Harzer Käse – Wie schaffe ich es, dass er mir schmeckt?

Teile diesen Beitrag!

Inhalt

Wikipedia: Harzer, Markus Hagenlocher| Lizenz: CC-BY SA 3.0

Harzer Käse. Er ist in Form gegossenes Protein. Gains zum mitnehmen. Das perfekte Lebensmittel für Athleten. Der Erschaffer dieses Käses hat sich aber sicherlich gedacht „Wenn das Produkt schon so tolle Nährwerte hat, dann sollte es schon komplett schrecklich schmecken!“. Und so geschah es. Dieses perfekte Lebensmittel, mit 30g Protein und ohne nennenswerte Kohlenhydrate und Fette, ist für die meisten Menschen leider ungenießbar. Deswegen gebe ich dir heute ein paar Rezepte und Tips, um Harzer Käse schmackhaft zu machen.

Was ist Harzer Käse?

Was ist eigentlich Harzer Käse und woher bekommt er seine enormen Nährwerte?

Der Harzer Käse wird aus Sauermilchquark hergestellt, mit Reifesalzen und bereits gereiften Käse versetzt und dann für kurze Zeit gelagert. Dann wird er verpackt und verkauft. Auch im verpackten Zustand reift er noch weiter.

Allgemeine Tips

Sorten

Zuersteinmal gibt es zum normalen Harzer noch eine weitere Variante. Den Handkäse. Das ist Harzer Käse mit Edelschimmel (wie bei verschiedenen französischen Weichkäsevarianten). Diese Sorte ist milder als der normale Harzer und schmeckt nicht so stark nach ungewaschenen Socken.

Dazu gibt es noch weitere Sorten im Supermarkt, die milder hergestellt werden. Die haben meist lustige Eigennamen. Dass es sich um eine weitere Variante von Quark-Käse handelt erkennt man dann am Namen, Untertitel oder an den Nährwerten.

Reifungsgrad

Da der Harzer auch in der Packung noch weiterreift verändert er auch noch nach dem Kauf seinen geschmack.

6 – 4 Wochen vor Ablauf des Mindestenhaltbarkeitsdatums ist er verhältnissmäßig mild. Dafür ist er aber auch relativ trocken, da er noch einen stark quarkigen Kern hat.

4 – 2 Wochen vor Ablauf des MHD ist der quarkige Kern fast verschwunden. Der Käse wird cremiger und bekommt auch seinen charakteristischen Geschmack.

2 Wochen vor Ablauf des MHDs entfaltet er sein volles Aroma. Für den einen, der den Käse vorher wegen des Quarkigen Geschmacks nicht mochte, eröffnen sich hier vielleicht ganz neue Möglichkeiten.

Senf und Zwiebel

Senf hat, sowie Zwiebeln, einen starken Eigengeschmack, der sich ein wenig über den Geschmack des Käse legen kann und ihn somit erträglicher oder sogar lecker macht. Ich selbst esse ab und zu Handkäse mit Zwiebeln und einer dicken Schicht Senf auf Brot, weil es vergleichsweise gut schmeckt!

Protein – Rührei

Den Harzer vor dem Braten zum Ei hinzufügen.

Pepe dein Rührei doch mit (noch) mehr Protein auf. Dazu reibst oder bröselst du ca. 1/2 Harzer Roller, also ca. 25g, vor dem Braten in dein Rührei. So schnell kann man dem Gericht 7,5g Protein hinzufügen. Bei so einer geringen Menge schmeckt man den Harzer eigentlich garnicht – Die mutigen unter euch können natürlich auch mehr Käse in das Ei tun – der Konsistenz schadet das nicht.

Harzer Käse Chips

Gesunder Proteinsnack für den nächsten Filmeabend gesucht? Probiere doch einmal die Harzer Käse Chips aus! Dafür schneidest du den Käse in möglichst dünne Scheiben und legst diese auf einem Backblech mit Backpapier aus. Dann würzt du alles mit Paprikagewürz (oder anderen Würzmischungen. Tob dich aus!). Backe alles für 20min bei 180°. Der Käse zerläuft erst und wird dann hart und knsuprig. Dann ist er verzehrfertig. Der Käse verliert durch das Backen fast komplett seinen starken Geschmack und schmeckt vornehmlich nach den Gewürzen, die du verwendest. Kein Fett, Keine Kohlenhydrate, 30g Protein/100g. Da können nichteinmal die überteuerten Protein-Soja-Chips aus dem Sportgeschäft mithalten.

Panierter Harzer Käse

Diese Variante ist für diejenigen, die sich ein wenig and den Geschmack des Käses gewöhnt haben und auch eine Verschlechterung der Nährwerte hinnehmen. Schnapp dir ein paar Rollen Harzer, die schon ein wenig gereift sind (mittleres Stadium) und paniere sie DOPPELT mit Ei und Semmelbröseln. Dann brätst du alles bei hoher Temperatur mit viel Öl an, damit die Panade schneller fest wird als der Käse flüssig. Dazu passt ein Preiselbeerdip (wie dekadent!) oder einfach Senf oder Ketschup. Dieses Rezept ist damit eine tolle alternative zu gebackenem Camenbert!

Endlich hast du Rezepte und Tips um dieses gelbe Proteingold für dich zu nutzen. Nun wünsche ich dir viel Mut und viel Spaß beim ausprobieren und natürlich einen guten Appetit!

Quellen:

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Harzer_K%C3%A4se (20.09.2018)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.