Viel trinken – Tipps wie du es schaffst mehr Flüssigkeit zu dir zu nehmen

Teile diesen Beitrag!

Flüssigkeit ist nicht nur wichtig für deinen Organismus, es hilft dir auch dabei abzunehmen und Muskeln aufzubauen. Um optimale Ergebnisse zu erzielen solltest du immer ausreichend hydriert sein. Von mir gibt es heute ein paar Tipps, wie du das im Alltag umsetzen kannst.

Warum ist Trinken so wichtig?

Um es kurz zu fassen: Dein Körper benötigt Flüssigkeit um Nährstoffe im Körper zu transportieren und Abfallstoffe zu entsorgen. Außerdem reguliert dein Körper über Schweiß, der aus Wasser besteht, seine Temperatur und schützt dich vor dem Überhitzen.

Was und wie viel trinken?

Der allgemeine Rat heißt, man solle mindestens 2 Liter Wasser pro Tag zu sich nehmen. Dieser Rat gilt für einen normalen, durchschnittlichen Menschen, der sich nicht allzu viel bewegt und sich normal ernährt. Größere, schwere, sportlich aktivere oder diätende Menschen sollten mehr Flüssigkeit zu sich nehmen um ihrem Körper die Möglichkeit zu geben Nährstoffe optimal dorthin zu bringen wo sie gebraucht werden und Stoffwechselendprodukte schnellstmöglich zu entsorgen. Erst recht beim Muskelauf- und Fettabbau ist es wichtig, dass deine Muskeln versorgt und Abfallprodukte schnell abgebaut werden können um optimale Erfolge zu erzielen. Somit würde ich eher zu 3-4 Liter Wasser am Tag raten – bei wirklicher hoher Belastung noch mehr.

Warum Wasser? Ganz einfach – viele andere Getränke enthalten zusätzliche Kalorien und Zucker, machen dich aber nicht satt sondern lösen, im Gegenteil, eher Heißhunger aus. Deswegen solltest du den größten Teil deines Flüßigkeitshaushalts mit Wasser füllen.

Ab wann wird Wasser gefährlich?

Vermutlich hat der ein oder andere schon davon gehört, dass jugendliche beim Wasser-Wetttrinken umgekommen sind. Das hängt damit zusammen, dass die Zellen in deinem Körper irgendwann nicht mehr genug Flüssigkeit aufnehmen kann, der Mineralhaushalt durcheinanderkommt, das Gehirn anschwillt und die Lungenbläschen sich mit Wasser füllen. Das kann im schlimmsten Fall sogar zum Tod führen. Das geschieht aber erst, wenn man wirklich hohe Mengen Wasser also fünf oder mehr Liter innerhalb von wenigen Stunden trinkt. Bei 3-5 Litern am Tag ist man nicht gefährdet.

Tips um mehr zu trinken

Genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen ist nicht immer einfach, deswegen gibt es von mir ein paar Praxistipps:

#1 Habe immer etwas zu trinken dabei

Egal wo du hingehst oder wo du gerade bist – habe etwas Wasser in Reichweite. Wenn du das gewährleistest, dann trinkst du automatisch mehr. Ob eine Trinkflasche auf dem Weg oder immer ein (volles) Glas Wasser am Arbeitsplatz – wenn es da ist, dann nutzt du es auch. Aufeinmal merkst du, wie viel Wasser du eigentlich trinken willst, wenn es dir auch zu Verfügung steht.

#2 Suche dir große Trinkgefäße

Dieser Punkt knüpft an den ersten Punkt an. Dein Trinkgefäß sollte IMMER voll sein und damit das so bleibt, sollte es möglichst groß sein. Ich selbst nutze ein 2-Liter Gymbottle und habe diesen eigentlich immer dabei. Den musst du (theoretisch) am Tag höchstens 2 mal auffüllen.

#3 Trinke nicht erst, wenn du wirklich durstig bist

Wenn deine Kehle ausgetrocknet ist und sich schon langsam erste Kopfschmerzen einstellen ist es schon viel zu spät. Trinke kontinuierlich etwas. Das wirst du, wenn du die ersten beiden Tips beachtest, auch fast von allein tun.

Quellen:

  • Dagmar Reiche (2017). Warum trinken so wichtig ist. Gesundheit.de WWW: https://www.gesundheit.de/ernaehrung/richtig-trinken/trinken-und-gesundheit/warum-trinken-so-wichtig-ist (11.04.2019)
  • Johanna Bayer (2013). Wasservergiftung. Das Erste, [w wie wissen]. WWW: https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/sendung/2008/wasservergiftung-102.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.