Wie du es schaffst das Fitnessstudio zu besuchen und keine Erfolge zu erziehlen

Teile diesen Beitrag!

Heute gibt es einen Guide, wie du es schaffst regelmäßig ins Fitnesstudio zu gehen und trotzdem keine Muskeln aufzubauen. Im Gegensatz dazu kannst du natürlich auch versuchen die hier beschrieben Fehler zu vermeiden und alles mit einem kleinen Augenzwinkern zu lesen.

Nutze ausschließlich Isolationsübungen

Richtig gehört. Wenn du Erfolge vermeiden willst, dann sind Bizepscurls, Tricepsextensions, Shrugs und die Butterflymaschine dein Freund. Vielleicht baust du damit eine geringe Zahl an Muskeln an einzelnen Körperstellen auf – stark wirst du damit aber, Gott sei dank, nicht. Vermeide auf alle Fälle komplexe Übungen, die mehrere Muskeln und Gelenke mit einbeziehen. Diese fördern sowohl den Muskelaufbau als auch die Mind-Muscle Connection und machen dich somit stärker. Ein No-Go für jeden, der Erfolge unbedingt vermeiden möchte!

Nutze möglichst viel Gewicht

Nimm so viel Gewicht wie möglich und versuche es irgendwie zu bewegen – schwer macht bekanntlicherweise schwer. Nutze dabei nicht nur den Zielmuskel sondern deinen ganzen Körper und möglichst viel Schwung. Am besten kombinierst du das ganze mit einer geringen Bewegenungsamplitude. Wenn du bei Kniebeugen nur einen Knicks andeutest ist das perfekt. Das hilft dir dabei viel Gewicht zu bewegen ohne deinen Zielmuskel zu stimulieren und somit keine oder wenig Wachstumsreize, dafür aber defintiv deinen Körper zu überlasten und Verletzungen zu fördern. Verletzungen helfen dir noch weiter dabei möglichst keine Erfolge zu erziehlen, da du dann einfach garnicht trainieren gehen kannst oder solltest.

Schaue viel auf dein Smartphone

Koala
Am besten du machst nichts, ausser auf dein Smartphone schauen. Danach eine Satzpause, dann wieder Social Media checken.

Dieser Punkt wirkt besser je mehr du das Training durch dein Smartphone ersetzt. Schaue am besten ununterbrochen auf dein Smartphone, dehne deine Satzpausen auf über 10 Minuten aus und lasse Sätze aufgrund von Zetimangel weg. Ein totsicherer Weg um keine Erfolge zu machen ist es, sich mit dem Smartphone in die Beinpresse zu setzen und Facebook, Instagram und Twitter zu checken. Wenn du damit fertig bist, kannst du duschen gehen – es war immerhin ein hartes Training!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.